Logo Förderverein Botanischer Garten Chemnitz e.V.

Förderverein
Botanischer Garten Chemnitz e.V.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir vom Förderverein Botanischer Garten Chemnitz e.V. begrüßen Sie auf unsere Seite!

Zur Zeit hat der Botanische Garten ohne Einschränkungen täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Eine Zeit liegt hinter uns, in der selbst die Tiere Sie, liebe Gäste, vermisst haben. Hoffen wir, dass der gegenwärtige Zustand anhält und die geplanten Veranstaltungen auch wirklich stattfinden können.

Leider sind auch diese Angaben ohne Gewähr!
Informieren sie sich bitte auf unseren Webseiten vor der jeweiligen Veranstaltung:

Über uns

Nur wenige Meter hinter der Leipziger Straße, der verkehrsreichsten Straße der Stadt, glauben sich die Besucher in eine andere Landschaft versetzt.

Düne, Steppe und Heide mit kleinen Gewässern und Mooren, der umgebende Wald mit Bach und Auwaldbereichen sorgen für Entspannung und Erholung. In den gärtnerisch geschaffenen Lebensräumen mit ihren mitteleuropäischen Pflanzenverbänden haben sich oft die dazugehörigen Tiere angesiedelt. Damit sind sie ideale Untersuchungsobjekte für den Sachkunde-, Biologie- und Geographieunterricht, sowie alle „Freizeitforscher". Haustiere, einige Wildtiere in Gehegen, Terrarien und Aquarien ergänzen das Angebot.

Drei in Eins

Die städtische Einrichtung wurde 1898 als Botanischer Schulgarten am Rande des Küchwaldes gegründet. Ursprünglich 1 Hektar groß, lieferte sie Pflanzenmaterial für den Unterricht an die Schulen der Stadt, bevor sie 1903 öffentlich zugänglich wurde. Nach 1955 diente der Garten als Station Junger Naturforscher, der Freizeitbildung von Kindern und Jugendlichen auf den Gebieten der Zoologie, Botanik, Geologie, des Gartenbaus und des Naturschutzes.

Während dieser Zeit entstanden zahlreiche Tiergehege und erste Gewächshäuser. Am 5. Oktober 1989 erfolgte die Gründung des Botanischen Gartens mit wesentlich erweitertem Gelände. Die Pädagogen des Schulbiologiezentrums bieten naturnahen Unterricht für alle Schulklassen an und im Naturschutzzentrum können Kinder in ihrer Freizeit in verschiedenen Arbeitsgruppen des Naturschutzbundes mitwirken.

Gewächshäuser und Freiland

Heute zum Grünflächenamt der Stadt Chemnitz gehörend, besteht das Profil des Gartens in der gärtnerischen Präsentation mitteleuropäischer Pflanzenverbände. Ab 1990 sind Steppe, Heide, Düne, Moore, Kleingewässer und Waldverbände als „Biotope" entstanden.

Aus Anlass des hundertjährigen Bestehens des Gartens, wurden bis 2002, ein Gewächshaus mit Sukkulenten- und mediterranen Bereich und ein Tropenhaus erbaut. Neben Ausschnitten subtropischer und tropischer Vegetation werden vor allem Nutzpflanzen aus aller Welt vorgestellt. Im Freiland des traditionellen Bereichs werden vom Menschen genutzte Pflanzen angebaut. Heil- und Gewürzpflanzen, Gemüse, Färbe- und Futterpflanzen, Sommerblumen, Stauden und Gehölze aus unterschiedlichsten Gebieten der Welt runden das Bild des Gartens ab.

Die Vereine

Zahlreiche Vereine haben ihre Heimat im Botanischen Garten gefunden. Ihre Aktivitäten werden jährlich in einem Veranstaltungsprogramm für Besucher veröffentlicht. Orchideenausstellung, Schmetterlingsschau mit lebenden tropischen Faltern, Kakteenausstellung, Pilzausstellung u.a. Veranstaltungen ziehen sachsenweit jährlich tausende von Besuchern an.

Für Familien mit Kindern, sind die Großveranstaltungen, wie Ostern für unsere Kinder, das Fest zum Kindertag, das Erntefest und das Weihnachtsbasteln besondere Höhepunkte im Botanischen Garten Chemnitz. Seit 2005 unterstützen die Fördervereine Schulbiologiezentrum Chemnitz e.V. und Botanischer Garten Chemnitz e.V. die Tierhaltung im Garten.

Navigation